[Rezension] Die Quelle von Uwe Schomburg

Cow Parsnip Meadow and Country House

Titel: Die Quelle
Autor: Uwe Schomburg
Verlag: Bastei Lübbe
Seiten: 494
Preis: 8,99 €

Was passiert, wenn das europäische Stromnetz zusammenbricht?

Deutschland im Jahre 2016. Über Nacht bricht das gesamte Stromnetz zusammen. Blackout. In ganz Europa. Das Chaos wächst mit jeder Stunde, von Tag zu Tag. Der Bootsbauer Benn und seine Frau Francesca segeln vor der deutschen Ostseeküste und merken nichts von dem Stromausfall, der ganz Europa im Dunkeln sitzen lässt. Ahnungslos retten die Beiden einen jungen Mann vor dem Ertrinken. Dieser Mann ist Wissenschaftler und forscht an einem geheimen Projekt, das direkt mit dem Blackout in Zusammenhang steht. Diesen Wissenschaftler versuchen Unbekannte zu entführen, denn wer seine Erfindung in den Händen hält, der hat die Macht über die Energieversorgung der Zukunft. Zu Beginn ahnen Benn und seinen Frau nichts davon, doch nach und nach werden sie immer mehr in das Ränkespiel der Weltmächte hineingezogen. Sie müssen feststellen, dass es in diesem Spiel keine Grenzen gibt und das Leben eines Einzigen nicht zählt.

Ein Zukunftsthriller mit einer Prise Verschwörungstheorie, das ist das Rezept für Uwe Schomburgs Roman „Die Quelle“. Schomburg gibt einen nicht gerade rosaroten Ausblick in die Zukunft Deutschlands und Europas.
Die Quelle scheint eine direkte Reaktion auf die nie enden wollenden Debatten zur Atompolitik zu sein. So zeigt Schomburg was passiert, wenn sich die Menschen keine Gedanken um die Energieversorgung machen und welchen hohen Stellenwert eine Erfindung hat, die mit der Lösung aller Energieprobleme winkt.

Der deutsche Autor wirft mit diesem Buch einen Blick hinter die Fassade der Machthabenden und Strippenzieher in Punkto Energiegewinnung und –versorgung. Schomburg zeigt, wie im wahrsten Sinne des Wortes dunkel es in ein paar Jahren in Europa aussehen könnte, wenn nicht langsam auf regenerative Energiequellen zürückgegriffen wird.

Verschwörungstheorien gibt es viele, sei es das angebliche Landen von Außerirdischen auf amerikanischen Wüstenbasen, komplex strukturierte Attentate auf Prominente oder auch das schlichte Verneinen der Existenz ganzer Städte. In den letzten Jahrzehnten entwickelten sich zunehmend mehr Komplottvermutungen. Auch in Büchern, wie zum Beispiel Illuminati von Dan Brown und Die Firma von John Grisham werden Verschwörungstheorien aufgegriffen. „Die Quelle“ ist ein deutscher Thriller, der den amerikanischen Pendants in nichts nachsteht.

Anmerkung: Das Buch gibt es beim Verlag nur noch als Ebook für 7,49 Euro.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s